Mehr Licht!

HOCHBEGABTEN-FÖRDERUNG IN BADEN-WÜRTTEMBERG.

Ihnen geht andauernd ein Licht auf? Dann schnell nach Baden-Württemberg. Denn bei der Hochbegabten-Förderung gehen wir mit leuchtendem Beispiel voran: Besonders helle Köpfe fördern wir mit besonders passenden Programmen – zum Beispiel mit speziellen Hochbegabten-Zügen an Gymnasien. Und sorgen so dafür, dass große Talente ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen müssen.

Alle weiteren Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Testen Sie jetzt,
ob auch Sie hochbegabt sind.

Hier geht's zum Selbst-Check

1. Aufgabe:

„Mehr Licht!“ waren die letzten Worte welches hochbegabten Mannes?

zur Lösung

Antwort:

Johann Wolfgang von Goethe starb am 22. März 1832 in Weimar, vermutlich an einem Herzinfarkt. Seine letzten Worte „Mehr Licht!“ wurden von seinem Arzt Carl Vogel überliefert.

nächste Frage

2. Aufgabe:

Sie sind in einem Raum mit drei Lichtschaltern, die zu drei Glühbirnen im Nebenraum führen. Diese sind von Ihrem Raum aus jedoch nicht zu sehen. Finden Sie heraus, welcher Schalter zu welcher Birne gehört. Den Nebenraum dürfen Sie dazu nur einmal betreten!

zur Lösung

Antwort:

Zuerst betätigen Sie den linken Schalter, lassen ihn zwei Minuten an, schalten ihn aus. Dann schalten Sie den mittleren Schalter an und gehen in den Nebenraum. Die Birne, die brennt, gehört zu Schalter 2. Fühlen Sie die beiden anderen Birnen. Die warme gehört zum ersten Schalter, die kalte zum letzten.

nächste Frage

3. Aufgabe:

Wie lautet der nächste Buchstabe:
J - F - M - A - M - ?

zur Lösung

Antwort:

Der Buchstabe ist J.
Denn: Januar, Februar, März, April, Mai … Juni.

nächste Frage

4. Aufgabe:

Ein verstorbener Schafzüchter hinterlässt seinen drei Söhnen 17 Schafe. Der Älteste soll die Hälfte der Erbschaft bekommen, der Mittlere ein Drittel und der Jüngste ein Neuntel. Sie dürfen weder ein Tier töten noch sich um das Erbe streiten. Die Brüder sind verzweifelt, bis ein alter weiser Schäfer mit seiner Herde vorbeikommt und das Problem löst. Wie macht er das?

zur Lösung

Antwort:

Er leiht ihnen eines seiner Schafe. In der Rechnung des Vaters war nämlich ein Denkfehler: 1/2 + 1/3 + 1/9 = 17/18, also kein Ganzes! Mit 18 Tieren kann das Testament erfüllt werden: Der Älteste bekommt 9 Schafe, der Mittlere 6 und der Jüngste 2. Ein Schaf bleibt übrig: das des alten Schäfers, der damit fröhlich seiner Wege zieht.

nächste Frage

5. Aufgabe:

Führen Sie diese Zahlenreihe sinnvoll weiter:
8 - 3 - 1 - 5 - 9 - 6 - 7 - 4 - ?

zur Lösung

Antwort:

2.
Die Zahlen sind alphabetisch sortiert.

nächste Frage

6. Aufgabe:

Ein Mann wandert durch Baden-Württemberg. Er läuft vom schönen Südschwarzwald an den Bodensee. Auf dem Weg kommen ihm 7 Frauen entgegen, jede Frau trägt 7 Rucksäcke. In jedem Rucksack sind 7 Katzen, und jede Katze hat 5 Junge bei sich.
Wie viele Beine sind unterwegs zum Bodensee?

zur Lösung

Antwort:

2.
Die des Mannes.

weiter

0–2 Aufgaben richtig:

Nicht ärgern, mit anderen Dingen kennen Sie sich bestimmt besser aus. Und egal, wo Ihre Stärken liegen: In Baden-Württemberg können Sie sie optimal einsetzen.

weiter

3–5 Aufgaben richtig:

Höchste Zeit für Sie, nach Baden-Württemberg zu ziehen. Hier können Sie Ihre Fähigkeiten endlich richtig nutzen.

weiter

Alles richtig:

Ja, Sie könnten wirklich hochbegabt sein: also los nach Baden-Württemberg. Denn hier bekommen Sie die Förderung, die Sie wirklich verdienen.

Wiederholen